Pfarrer Thomas Rau beendet seine Tätigkeit als Superintendent
Abschied nehmen kann man von Superintendent und Pfarrer Thomas Rau an diesem Wochenende gleich dreimal:

Am Samstag (24.09.) um 18 Uhr mit „Schlager & MEHR-Frieden“ beim Vorabendgottesdienst im Gemeindezentrum Katharina v. Bora in Coburg,

am Sonntag (25.09) um 14 Uhr bei einem Taufgottesdienst mit Tauferinnerung in der Michaeliskirche in Steinbach und

um 17 Uhr bei einer gesungenen Vesper mit Regionalbischöfin Dr. Friederike Spengler in St. Aegidien in Oberlind, mit der letzten Ansprache des scheidenden Superintendenten.
Aus dem Interview von Sup. Th. Rau mit Catrin Nicolei vom „Freien Wort“:
„Nicht geplant, aber unumgänglich“

Eigentlich sollte der Superintendent die letzte Stelle von Pfarrer Thomas Rau sein. Doch persönliche Gründe veranlassen ihn, noch einmal aufzubrechen und im Dienste Gottes und der Menschen andernorts tätig zu sein. Im Interview mit unserer Zeitung erzählt er über seine leider zu kurze Tätigkeit in Sonneberg und seine Zukunft.

Erstens kommt es anders als man denkt. Trifft das in ihrem Fall zu, Herr Rau?

Thomas Rau. Leider ja, denn ich werde am 25. September in einer Abendandacht um 17 Uhr in der Oberlinder St. Aegiedien-Kirche verabschiedet und mein Amt als Superintendent in Sonneberg niederlegen. Dies geschieht durch und vor unserer neuen Regionalbischöfin Dr. Friederike Spengler. Sie wird bis zur Wahl eines neuen Superintendenten das Amt zugleich an Pfr. Helmut Otto Reich, meinen Stellvertreter übertragen. Er wird gemeinsam mit weiteren Verantwortlichen aus dem Kirchenkreis, dem Präses André Amberg und dem Kreiskirchenrat die Leitung des Kirchenkreises vorerst übernehmen. Genaueres wird die nächste Kreissynode im November entscheiden können, vorausgesetzt, daß sie dann hoffentlich beschlussfähig ist.

(Das ganze Interview erscheint in der Samstagsausgabe des „Freien Wort“)

Kirche Kunterbunt

Eine neue Form von Kirche für junge Familien mit Kindern
Nächster Termin:
Sonntag, 13. November 2022
Stadtteilzentrum Wolkenrasen „Wolke 14“
Friesenstraße 14, 96515 Sonneberg
Termine der Kirche Kunterbunt zum Download

Kirche für Kinder

Liebe Eltern,

die Kinderkirche und die Christenlehre sind ein Freizeitangebot des Evangelischen Kirchenkreises Sonneberg, das offen ist für alle Kinder der 1. - 6. Klasse.

Ziel ist die ganzheitliche Förderung der Kinder. Spielerisch und mit Freude sollen sie den christlichen Glauben als Angebot zur Orientierung und Sinnfindung erleben. Dazu gehört auch das Erleben von Gemeinschaft durch gemeinsames Essen und Trinken, Basteln und Malen, Spielen, Singen und Reden, Geschichten hören und miteinander Beten.

Herzlich eingeladen sind auch alle Schulanfänger. Gerne können sie (in Begleitung) zum Schnuppern kommen.
Bitte nehmen Sie vorher Kontakt mit Ihrer zuständigen Gemeindepädagogin auf.

Wir freuen uns auf die Begegnung mit Ihnen und Ihrem Kind!

Elke Becker, Tina Bürger, Traute Reich und Manuela Marschollek

Alle Informationen und Termine finden Sie in unserem Flyer:
Flyer "Kirche für Kinder" zum Download

Lieder gegen den Krieg

mit Liedermacher Hans-Kurt Ebert aus Sonneberg
Zum Video ... Lieder gegen den Krieg